Baby nach Hypnobirthing-Geburt
Katrins Baby ist da! Verhalf ihr das Hypnobirthing zur Wunschgeburt?

Vor einiger Zeit hat Katrin euch hier in einem mehrteiligen Gastbeitrag von ihrem Hypnobirthing-Kurs zur Geburtsvorbereitung erzählt. Nach einer traumatischen ersten Geburt hat sie sich gewünscht, dass die Geburt ihres zweiten Kindes anders läuft. Jetzt ist das Baby da - herzlichen Glückwunsch! Und wir erfahren endlich, ob Katrin dank Hypnobirthing ihre Wunschgeburt erleben konnte. Seid ihr auch schon so gespannt wie ich? Los geht's:
...weiterlesen "Hypnobirthing – so war die Geburt."

Buch ueber Hypnobitthing, Marie F. MorganDas Wort Hypnobirthing habe ich zum ersten Mal gehört bzw. gelesen, als Kate und William Eltern geworden sind. Angeblich hat die Herzogin ja alle drei Kinder mit dieser Methode zur Welt gebracht. Eine nahezu schmerzfreie Geburt unter Selbsthypnose? Ehrlich gesagt klang das für mich ziemlich esoterisch, und ich habe mich nicht weiter damit beschäftigt. Deshalb freue ich mich sehr über den allerersten Gastbeitrag auf meinem Blog. Katrin wünscht sich bei ihrem zweiten Kind eine selbstbestimmte Geburt und hat sich für einen Hypnobirthing-Kurs entschieden. In Teil eins erzählt sie euch, wie es dazu kam - und berichtet später von ihren Erfahrungen im Kurs und bei der Geburt. Viel Spaß beim Lesen! ...weiterlesen "Hypnobirthing – (wie) funktioniert das eigentlich? Ein Gastbeitrag."

  Empfehlungen zum Stillen | Wiebkes WeltJa, ich stille gern. Zumindest die ersten Monate. Denn es ist nicht nur nachweislich das Beste für jedes Baby, sondern schafft auch eine Nähe zwischen Mama und Zwerg wie kaum etwas Anderes. Trotzdem finde ich: Es gibt Grenzen. Nicht nur, was das Alter des Kindes betrifft, das mag gern jede selbst entscheiden. Aber einige Tipps, die ich noch im Krankenhaus bekommen habe, finde ich doch etwas zweifelhaft. ...weiterlesen "Zweifelhafte Tipps zum Stillen."

"Ruf bitte Deine Eltern an", sage ich nach langem Ringen zu Sebastian, als den Rest meiner Kugel Haselnusseis mit Erdbeersauce zurück in den Gefrierschrank stelle. Das ist mir noch nie passiert, aber diesmal schmeckt sie irgendwie nicht so richtig. Könnte an den Wehen liegen, die seit ungefähr einer Stunde regelmäßig kommen, und zwar jetzt schon im Abstand von 2 bis 3 Minuten. Es geht also los, das Baby kommt! ...weiterlesen "Willkommen, Jannes – endlich zu viert!"